Tenga Rinpoche's Letter to Kyabje Shamar Rinpoche and Topga-la


Dordje Lopon
Benchen Phuntsok Dargyeling
G.2 255 Kimdol
Kathmandou 4 - Nepal

Vajra Master
Ven.Tenga Rinpoche
G.P.O Box 2072 Kathmandou - Nepal







• To the one who clarifies the teachings of the practise Lineage, Khyabje Shamar Rinpoche and to Topgala. back to the main page

I have received the letter that both of you sent. In general, there is not the slightest difference among the four lineage holders, recognised by the Gyalwang Karmapa, in relation to making prostrations and offerings, and in accomplishing whatever they may ask. Nevertheless, concerning the XVIIth incarnation of the Gyalwang Karmapa, who is the crown ornament of the Bouddhist teachings in general, and in particular, of the Karma Kamtsang Practise Lineage, who is our refuge and place of hope throughout all our lives, the deity of good fortunehas given us, (as Shantideva said, " According to the Various aspirations of sentents beings"), for many good reasons, I have irreversible faith and devotion that Orgyen Thrinley Dordj, who resides at Tsurphu, is the reincarnation of the XVIth Gyalwang Karmapa.

My reasons are the following . On the basis of the sacred letter of prediction, the previous incarnations of the Karmapa have indicated their future incarnation. This is not simply pas history, but a phenomena that one can actually see and that is renowned throughout Tibet, the land of snow. And further, everyone knows clearly how this tradition has been illuminated in the spiritual biographies of the Karmapas. In our day as well, the XVIIth karmapa has clearly spoken of his reincarnation in the sacred letter of prediction given to Tai Situ Rinpoche, which indicates the land where the Karmapa was born, the names of his father and mother, the year of his birth, and the sighs that accompanied it.

Previously, when the Karmapa passed away and his body was cremated, his four Regents preside at the four fire gates of the cremation stupa, facing the four directions. Gathered at the head of numberless lamas, tulkus, and disciples were Dilgo Khyentse Rinpoche from the Nyingmapa lineage, Thukse Rinpoche rom the Drukpa Kagyu Lineage, Khyabgön Rinpoche from the Drigung Kagyu lineage, and Bero Khyentse Rinpoche. During the chanting of pujas, when Situ Rinpoche went to the fire gate of his direction, the heart and tongue of the Karmapa appeared as relics and came into the hands of Tai Situ Rinpoche. Everyone saw this, and now these relics rest in a small stupa at the main seat in Rhumtek as a support for the prostrations and offerings of everyone. Further, the Gyalwang Karmapa especially gave the sacred letter of prediction to Tai Situ Rinpoche. I think there is a purpose and reason of these events.

When the Dalai Lama, the crown jewel of samsara and nirvana, suprem refuge and protector, omniscient and endowed with the great vision, was asked whether the reincarnation of the Karmapa, discovered in accordance with the sacred letter of prediction, was mistaken or not, he looked with his eyes of unobscured wisdom, and granting the Buktam Rinpoche, he confirmed without a doubt the authenticity of reincarnation as shown in the letter, which also corresponded to a pure vision of his own experience.

About fifty years ago, the XVIth karmapa, Rigpe Dordje, made a prediction about what would happen in the future, saying, " When the Lord of the Path (the twelve year cycle) is held by the kings of birds, I make the aspiration prayer that we gather in great joy ". Accordingly, in the year of the female water bird, the enthronement of the Karmapa took place at Tsurphu Monastery. In another song from around the year 1961, the Karmapa wrote, " Glorius Tsurphu in the Dowo Valley.., let us go to the pure realm and plant the victory banner of the Buddha´steachings in the land of Dharma". Now that the Karmapa has actually arrived at Tsurphu, there are predictions about the spread of his activity; in particular, during the time of the XIVth Karmapa, Thekchok Dordje, Orgyen Chokyur Lingpa predicted in a terma that the XVIIth incarnation of the Karmapa would abide togather with Tai Situ Rinpoche, their minds blended togather as one. If you analyse these texts, you will be freed from doubts.

In September of 1993, I went to the main seat of the Karmapa at Tsurphu and met with him several times. Remembering the past, he mentionned several of his activities as the XVIth Karmapa, Rigpe Dordje, which occurred while he was staying at his main seat in Rumtek.

On the basis of all these reasons, I have irrevocable faith and trust in the XVIIth Karmapa, Orgyen Thrinle Dordje. May you know this in the vast space of your mind.

In the bird month of 1994, this is respectfully offered with countless prostrations by the tulku with the name Tenga.

Copies to:

The department of Religious and Cultural Affairs in Dharamsala
Karma Tryana Dharmachakra in the United States
The Dharmachakra Center Rumtek
Dakpo Kagyu Ling in France


------------------------------------------------------------------------------


Dordje Lopon
Benchen Phuntsok Dargyeling
G.2 255 Kimdol
Kathmandu 4
Nepal


Vajra Meister
Ven. Tenga Rinpoche
G.P.O Box 2072
Kathmandu
Nepal





 An jenen, der die Belehrungen der Praxislinie klarstellen kann, an Khyabje Shamar Rinpoche und an Topgala.

Ich habe die Briefe, die ihr beiden geschickt habt, erhalten. In allgemeinen gibt es nicht den geringsten Unterschied zwischen den vier Linienhaltern, die von Gyalwang Karmapa anerkannt sind, wenn es darum geht Niederwerfungen zu machen und Opferungen darzubringen, und das zu tun, worum sie einen bitten. Trotzdem, in Bezug auf die XVII. Inkarnation des Gyalwang Karmapa, welcher das Kronenornament der Buddhistischen Lehren im allgemeinen, und jenes der Karma Kamtsang Praxislinie im speziellen, ist, der unsere Zuflucht und der Ort der Hoffnung all unsere Leben hindurch ist, die Gottheit die uns glücklicherweise gegeben wurde (wie Shantideva sagte: „Entsprechend den verscchiedenen Aspirationen der fühlenden Wesen."); aus vielen guten Gründen also, habe ich unwiderrufliches Vertrauen und Hingabe, dass Orgyen Trinley Dorje, der in Tsurphu residiert, die Reinkarnation des XVI. Gyalwang Karmapa ist.

Meine Gründe sind folgende. Von der Grundlage der heiligen Prophezeiungsbriefe ausgehend, mit denen die vorherigen Inkarnationen des Karmapa ihre zukünftigen Inkarnationen anzeigten. Dies gehört keineswegs der Vergangenheit an, es ist ein Phenomän, das man auch jetzt noch sehen kann, uns das überall in Tibet, dem Land des Schnees, berühmt ist. Und weiter weiß jederman klar, wie diese Tradition in den Biographien der Karmapas erklärt worden ist. Auch in unseren Tagen hat der XVII. Karmapa deutlich im heiligen Brief der Prophezeiung - den Tai Situ Rinpoche erhielt - von seiner Reinkarnation gesprochen. Es wurde das Land in dem Karmapa geboren wurde, der Name seines Vaters und seiner Mutter, das Jahr seiner geburt und die Zeichen die diese begleiteten angezeigt.

Früher, als Karmapa verstarb und sein Körper eingeäschert wurde, hatten seine vier Regenten den Vorsitz an den vier Feuertoren vor der Einäscherungsstupa, in die vier Himmelsrichtungen blickend. Den Kopf der Versammlung der zahllosen Lamas, Tulkus und Schüler bildeten Dilgo Khyentse Rinpoche von der Nyingmapa-Linie, Thukse Rinpoche von der Drukpa Kagyu-Linie, Khyabgön Rinpoche von der Drigung Kagyu-Linie und Bero Khyentse Rinpoche. Während die Pujas gesungen wurden, als Situ Rinpoche zum Feuertor seiner Richtung ging, erschienen das Herz und die Zunge des Karmapa als Relikte und fielen Tai Situ Rinpoche in die Hände. Dies war für jederman sichtbar; nun ruhen diese Reliquien in einer kleinen Stupa am Hauptsitz in Rumtek als Unterstützung bei den Niederwerfungen und Opferungen. Weiters gab der Gyalwang Karmapa den Prophezeiungsbrief speziell an Tai Situ Rinpoche. Ich denke, dass es eine Absicht und einen Grund für diese Ereignisse gibt.


Als der Dalai Lama, das Kronrnjuwel von Samsara und Nirvana, oberste Zuflucht und Beschützer, allwissend und beschenkt mit der großen Sicht, gefragt wurde, ob die Reinkarnation des Karmapa, entsprechend dem heiligen Prophezeiungsbrief gefunden, der falsche sei oder nicht, hat er mit seinen Augen der klaren Weisheit aufgeschaut,und auf Buktam Rinpoche hingeweisend, bestätigte er ohne Zweifel die Authentizität der Reinkarnation - wie im Brief gezeigt -, die auch einer reinen Vision seiner eigenen Erfahrung entsprach.

Vor mehr als 50 Jahren hat der XVI. Karmapa, Rigpe Dordje, eine Prophezeiung über die Geschehnisse der Zukunft genacht, in der gesagt wird: „Bis der `Herr des Pfades` (der 12-Jahreszyklus) über den `König des Vogels`Gewalt erlangt, werde ich durch Gebete danach streben, dass wir uns in großer Freude wieder versammeln werden."

Dem entsprechend wurde im Jahr des weiblichen Wasser-Vogels die Inthronisierung Karmapas im Kloster zu Tsurphu vollzogen. In einem anderen Lied aus dem Jahre 1961 hat Karmapa geschrieben: „Ruhmreiches Tsurphu im Dowotal..., laßt uns zu diesem reinen Bereich gehen und das Siegesbanner von Buddhas Lehren im Land des Dharma hissen."


Nun da Karmapa in Tsurphu angekommen ist, ist es an der Zeit, der Prophezeiung über die Spannweite seiner Aktivität eingedenk zu sein; in besonderen an die Zeit des XIV. Karmapa, Thekchok Dordje, zu denken, in der Orgyen Chokyur Ling in einem Terma voraussagte, dass die XVII. Inkarnation des Karmapa mit Tai Situ Rinpoche zusammen die Dinge ihrer Zeit durchstehen werden; ihre Geister ineinander verschmolzen zu einem.

Durch die Analyse dieser Texte wird man von jeglichem Zweifel befreit.

Im September 1993 bin ich zum Hauptsitz des Karmapa nach Tsurphu gereist und habe ihn dort einige Male getroffen. Sich an die Vergangenheit erinnernd hat er einige seiner Aktivitäten als XVI. Karmapa, Rigpe Dordje, erwähnt, welche sich zugetragen hatten als er sich in seinem Hauptsitz in Rumtek aufgehalten hatte.

Diese Gründe als Basis nehmend habe ich unwiderruflichen Glauben und Vertrauen in den XVII. Karmapa, Orgyen Trinley Dordje. Möget auch ihr dies im weiten Raum eures Geistes wissen.

Im Vogel-Monat des jahres 1994 wird dies respektvoll mit zahllosen Niederwerfungen vom Tulku mit Namen Tenga dargeboten.

Kopien gehen an:

Das Department für Religiöse und Kulturelle Angelegenheiten in Dharamsala
Karma Triyana Dharmachakra in den Vereinigten Staaten
Das Dharmachakra-Zentrum in Frankreich

Überetzung Julia Martin

http://edyp.free.fr/Karmapa/lettre_tenga_fr.htm

Comments

Popular posts from this blog

Hwayue Foundation: Notification on the Cancellation of the Diamond Sutra Teaching - teaching by HH the 17th Karmapa

Sikkim CM Chamling Seeks PM Modi’s Permission For Exiled Tibetan Leader’s Visit - News18.com

An Announcement From The Gyalwang Karmapa About The Recent Tragic Events Concerning Two Tibetan Children

The Benefits of Veneration at Rumtek Monastery

His Holiness 17th Karmapa’s First Visit to UK & Palpung Wales on the Road - Palpung Changchub Dargyeling

Advice on Spiritual Pracitce

The Manifestation of Compassionate Activity

On Confidence in the Dharma: An Interview with H.H. the 16th Karmapa (Densal)

Celebrate! Gyalwang Karmapa's July 2017 Visit to KTD - KTD

How to Find Freedom Through Meditation (Podcast Episode #014)